(Update) Knapp 2 Jahre später nach der OP der Schulter

Photovoltaikanlage und die UmsatzSteuer
Der Photovoltaik Mai 2021
8. Juni 2021

(Update) Knapp 2 Jahre später nach der OP der Schulter

ruptur der supraspinatussehne

Vor etwa 22 Monaten wurde ich an der Schulter operiert. Den Verlauf danach habe ich in diesem Beitrag und als kleines Update hier beschrieben. Nachdem Ende Oktober 2020 eigentlich wieder alles super war und ich das erste Mal auch wieder mit voller Leistung aufschlagen konnte, war die Tennissaison erstmal, dank Corona, beendet. Die Tennispause dauerte bis Mitte Mai diesen Jahres an.

Durch die Corona-Pandemie haben sich auch alle Wettkampfspiele verschoben, sodass Mitte Juni das erste Medenspiel bestritten wurde. Während des Spiels verspürte ich keinerlei Schmerzen oder Probleme, ab dem Abend dann bis heute teilweise jedoch stark. Ich laufe also nun wieder zum Doc, entzündungshemmende Schmerzmittel halfen bisher nicht, sodass, wie ich vermute, dann bald mal wieder ein MRT ansteht um zu schauen, was i.d. Schulter los ist.

Das Ganze fühlt sich ein bisschen wie etwa 4 Monate nach der OP an und entwickelt sich nun etwa 12 Tage danach irgendwie nicht weiter. Das ist sehr frustrierend.

Also: für alle, die so eine OP oder ähnlich hatten und anschließend wieder lang pausieren mussten: LANGSAM starten. Das war offensichtlich ein Kaltstart von mir mit viel zu wenig Matchpraxis. Ich hatte vielleicht 6x vorher gespielt und das meist ohne Aufschläge (und damit ohne Probleme), bei dem Spiel wurden etwa 100-120 Aufschläge von mir durchgeführt und das war wohl in der Intensität einfach zu viel.

To be continued …

Update vom 01.07.

Sooo, die MRT-Bilder liegen vor, und es ist zum Glück alles gut: die Sehnen sind unversehrt, die Schrauben haben sich nicht gelöst und sind gut verwachsen, es ist nicht groß Wasser eingelagert etc. – die Schulter hat es also ausgehalten. Was zu sehen war, war wirklich minimal Flüssigkeit und dass das Labum, wie vor der OP auch und wohl üblich bei Tennis- und auch Handballspielern, etwas Verschleiß zeigte. Die Reaktion in meiner Schulter kam also nicht von einer Verletzung, sondern von einer Überstrapazierung. Der Arzt sagte mir, dass so ein Reiz auch mal 4 Wochen anhalten kann. Puh 😀